Holz Trends

holzmoebeltrends
Holzmöbel liegen bei Einrichtungen im aktuellen Trend. Sie geben den Kaufinteressenten die Möglichkeit, die Wohnumgebung entsprechend den eigenen Wünschen und Vorstellungen einzurichten. Gefragt sind frische Ideen für Design und Trend.

Holzmöbel im Altertum

Holzmöbel waren schon im alten Ägypten bekannt. Die Kenntnis der Holzbearbeitung war bereits hoch entwickelt. Die Griechen und Römer konnten diese Technik noch verbessern. Hinter der Bezeichnung Schreiner oder Tischler verbirgt sich der Beruf des Möbelmachers. Es verging noch viel Zeit, bis sich im deutschsprachigen Raum das handwerkliche Gewerbe im 13. Jahrhundert zur Zunft entwickeln konnte. Die Zunft sollte über die Einhaltung von Richtlinien wachen. Der Zusammenschluss einzelner Meister brachte Rechte und Pflichten. Das Handwerk erlebte eine Blütezeit und wurde bis zur Kunst vollendet. Von dem Altertum bis in die Neuzeit hinein konnte der Mensch den natürlichen Rohstoff Holz für sich nutzen. Holzmöbel sind in vielen Bereichen einsetzbar.

Produkte aus Holz

Neben Holz gibt es im Handel noch Gartenstühle zu kaufen, welche aus anderen Materialien bestehen. Sehr gern entscheiden sich Kunden für das witterungsbeständige Rattan, welches auch unter den Namen „Polyrattangeflecht“ im Handel angeboten wird. Das verarbeitete Material nimmt keine Feuchtigkeit auf und wird sehr schnell wieder trocken. Leichte Verschmutzungen werden einfach mit dem Gartenschlauch beseitigt. Bei größeren Verunreinigungen gibt es im Handel spezielle Pflegemittel zu kaufen.

Einen sehr modernen Eindruck hinterlassen Gartenstühle aus rostfreiem Edelstahl. Das textile Gewebe besteht aus hochwertigem Material, wodurch eine große Langlebigkeit garantiert wird. Angeboten werden auch Balkonklappstühle aus Edelstahl, welche bei einer Nichtbenutzung platzsparend untergebracht werden können. Zu den Gartenstühlen rundet der passende Tisch das gesamte Ensemble entsprechend ab.

Der Vintage, oder auch Shabby Chic sind zur Zeit stark im Trend. Er zeichnet sich durch Möbel aus, die entweder alt sind, oder auf alt gemacht sind. Dabei wird stark mit mehreren Farbschichten gearbeitet, die teilweise mit Schmirgelpapier wieder freigelegt werden. Ein schöner großer Apothekerschrank kann bei dieser Stilrichtung das Herz des Wohnzimmers werden. Passend dazu Originale Glasflaschen mit den alten Inhaltsaufschriften darauf, verleihen dem ganzen einen toutch Hauch von Nostalgie.

Möbel im Retrostile der 50er und 60er Jahre dürften allen bekannt sein. Stilische Kunststoffstühle, ein nierenförmiger Wohnzimmertisch und Farbtöne in Orange, Braun und Grün rücken alles in das rechte Licht. Dazu fehlen darf natürlich auf keinen Fall die Lavalampe. Richtig in Szene gesetzt werden die Möbel mit den passenden Tapeten mit aufgedruckten grafischen Formen und Zimmerpflanzen wie Monstera oder Efeutute.

Mediterran eingerichtete Wohnzimmer erinnern an den letzten Mittelmeerurlaub. Als Blickfang kann hier ein Couchtisch aus dem kompletten Stamm einer Olive verwendet werden. Zum Schutz der Oberfläche sollte das Holz entweder versiegelt, oder mit einer passenden Glasplatte abgedeckt sein. Erdfarbene Terracottafliesen unterstreichen den mediterranen Stil. Statt eines weichen Sofas laden Korbmöbel zum gemütlichen Sitzen bei einem Glas Rotwein im Kerzenschein ein. Indirekte Beleuchtung und große, üppig blühende Zimmerpflanzen tragen ebenso zum mediterranen Feeling bei.

Holz Architektur einer Immobilie

Bei vielen Einfamilienhäusern stehen die individuellen Vorstellungen der Nutzers und Bauherren häufig im Vordergrund. Häufig wird dazu dann ein individueller ausgearbeiteter Plan oder Entwurf vom Architekten benötigt. Auch gibt es Ausführungen, die von Architekten als Musterhaus oder als Prototyp entworfen und danach in Serie gebaut werden.

Die Thematik „Einfamilienhaus“ hat eine lange Tradition in der Baugeschichte der vergangenen Jahrhunderte. Während der Antike ist das Baukonzept der römischen städtischen Atriumhäuser sowie der römischen Villen entstanden. Während der Renaissance-Zeit war bei den Architekten der Bau von Villen eine vordringliche Aufgabe.

In Deutschland werden die Gestaltungsmöglichkeiten durch eine Gestaltungsatzung oder einen begrenzten Bebauungsplan eingegrenzt. Hierbei reicht jedoch die Individualität von einem individuell gestalteten Architektenhaus (das dann genau die individuellen Bedürfnissen und Wünschen des Bauherren entspricht) bis hin zum Fertighaus aus dem Fertighaus-Katalog.

Alternativ dazu gibt es in Deutschland ganzheitlich gebaute Siedlungen, in welchen alle Häuser ein gemeinsames Architekturkonzept aufweisen. Dies war in Deutschland in den 1960er Jahren als Gartenstadt oder als Arbeitersiedlung weit verbreitet. Solche Vorgehensweisen gab es in Europa auch in anderen Ländern. In Irland oder Großbritannien wurden damals ganze Siedlungen und Straßenzüge mit denselben Einfamilienhäusern bebaut.

Gartenstühle gibt es auch als Kunststoff zu kaufen. In sehr vielen Fällen sind derartige Sitzmöbel sehr preiswert und in den unterschiedlichen Farben zu bekommen. Besonders für junge Leute sind derartige Angebote interessant, welche noch nicht über größere finanzielle Mittel verfügen. Aufgrund der gleichen Form sind diese Stühle sehr gut stapelbar. Für Kinder gibt es kleinere Ausführungen, sodass diese am Leben im Garten oder auf dem Balkon bequem sitzend teilnehmen können. Bei einigen Varianten gibt es eine Klappfunktion, sodass die Lehne entsprechend der Sitzhaltung angepasst werden kann. Kunststoff trotzt Regen, Kälte und der UV-Strahlung. Diese Gartenstühle können problemlos auch im Winter auf dem Balkon gelagert werden.

Lust auf neue Möbel
Variantenreichtum ist im Wohnzimmer gefragt. Nicht nur bei den Möbeln, auch bei der Wandgestaltung. Viele Design Möbel und Accessoires überzeugen nicht nur durch Ästhetik, sondern gleichzeitig durch die Funktionalität. So kann beispielsweise das Design Sofa gleich auch Bett sein oder mit einem Extratisch ein Arbeitsplatz. Der wichtigste Ruhepool in der Wohnung oder im Haus ist immer noch das Schlafzimmer. Hier wird ebenfalls auf Stilmix gesetzt und experimentieren ist nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht. Es muss nicht immer ein klassischer Nachttisch sein, Individualität verspricht ein umgestalteter Stuhl, der als Ablage neben den Bett dient.

Die Küche wird zum Mittelpunkt
Durch Designer Küchen wird dieser Raum zum Mittelpunkt, selbst wenn man nicht kochen kann. Es ist für jeden etwas dabei, das die Sinne aktiviert. Es muss wirklich nicht immer der Geschmack des guten Essens sein, oft reicht es, die unterschiedlichen Oberflächen der neuen Küchenfronten zu berühren oder in den Duft der Öle, die für die Veredelung der Massivholzküchen verwendet werden, zu versinken. Das Bad wird durch innovative Design Möbel zur ganz persönlichen Wohlfühloase. Eine gelungene Mischung von modernster Technik, Kunst und Sanitärdesign. Diese Oasen als Bad zu bezeichnen, wirkt fast schon untertrieben. Es sind persönliche Wellness- Bereiche, die zum Erholen und Entspannen einladen. Die Design Möbel und Design Dekorationsgegenstände bieten vieles, was zwar aus den letzten Jahren bereits bekannt ist, machen aber dennoch Lust darauf, einfach selbst als Designer kreativ in den eigenen vier Wänden zu sein.

Neben dem rein praktischen Zweck kommen bei dem Kauf eines Stuhles aber auch andere Aspekte in Betracht. Sie sollten sich Gedanken machen, ob der Stuhl eine echte Bereicherung für die Wohnung darstellen kann. Das ist immer dann der Fall, wenn er sich gut in eine vorhandene Umgebung einfügt. Bei Kare Design haben Sie eine sehr große Auswahl verschiedener Stühle. Sie werden daher den Stuhl finden, den Sie sich hinsichtlich der Optik vorgestellt haben. Sie können den Stuhl zunächst online anhand von Abbildungen betrachten. Wenn Sie diesen in Natur sehen wollen, können Sie natürlich auch einen Store aufsuchen. Oft ist es so, dass die Kunden Stühle und andere Möbelstücke real sehen wollen. Nur dann können sie sich vorstellen, ob ein Möbelstück zu der bereits vorhandenen Einrichtung passt. Die Öffnungszeiten der Stores in den verschiedenen Städten finden Sie auf der Internetseite von Kare Design.

Neben Stühlen werden natürlich auch zahlreiche andere Möbelstücke bei Kare Design angeboten. Hier können sie zum Beispiel an Betten, Sofas, Kommoden, Regale oder Garderoben denken. Es gibt quasi kaum Möbel, die hier nicht im Angebot sind. Bei allen Möbelstücken können Sie ähnliche Überlegungen wie bei den Stühlen anstellen. Sie müssen Möbelstücke auswählen, die zu Ihnen, Ihrer Wohnung und Ihrem ganz persönlichen Stil passen. Dann können Sie sich nach und nach eine Wohnung zusammenstellen, in der Sie sich wirklich gerne aufhalten. Es wird Ihnen dann auch mehr Spaß machen, Freunde und Bekannte nachhause einzuladen. Es ist ein schönes Erlebnis, in einer angenehmen Umgebung mit Freunden eine Tasse Kaffee oder ein Glas Wein zu trinken. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch neue Kraft für den Alltag tanken. Mit den richtigen Möbeln wird die Wohnung zu einem Rückzugsort, der Ihnen viel Freude bereitet. Daneben erfüllen alle Möbel, die Sie bei Kare Design erwerben können, auch einen praktischen Zweck. Die Möbel sind in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Größen erhältlich. So ist eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Sie können natürlich auch verschiedene Gegenstände verschenken. Wenn Sie den Geschmack einer bestimmten Person kennen, werden Sie sicher bei Kare Design ein passendes Geschenk für die Wohnung des Betreffenden finden. Wenn Sie mehr wissen wollen, stehen Ihnen die Mitarbeiter für alle Fragen zur Verfügung. Nehmen Sie einen ersten Kontakt auf.

Der natürliche Werkstoff Holz

Der moderne Trend zum Naturstoff Holz ist nicht zu übersehen. Holz ist zu einem der wichtigsten Rohstoffe der Gegenwart geworden. In der Architektur lässt sich Holz als Wekstoff nicht mehr wegdenken. Es werden ganze Häuser aus Holz gebaut. Der Rohstoff wird erfolgreich für Böden, Wände und Decken verwendet. Bei der Möbelanfertigung aus Holz bleibt die ursprüngliche Natürlichkeit erhalten. Das Material besitzt Äste, Farbnuancen, Jahresringe oder Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche. Diese Charakteristika entstanden durch äußere Umwelteinflüsse. Jedes Möbelstück aus Holz ist einzigartig. Der Werkstoff erweist sich als äußerst robust, pflegeleicht und langlebig. Holzmöbel behalten ihre Ausdruckskraft über Jahrzehnte bei. Anstatt zu altern, entwickeln sie eine Patina. Diese äußere Veränderung an der Oberfläche lässt Holz noch interessanter und wertvoller erscheinen. Holzmöbel lassen sich leicht in jedes Ensemble einfügen. Sie passen auch zu anderen Materialien, wie beispielsweise Marmor, verchromtes Metall und Glas. Holzmöbel sind in der Lage Wärme und Gemütlichkeit zu schaffen. Es spielt keine Rolle, welchen Wohnbereich Sie neu im Trend einrichten oder ergänzen möchten, Möbel aus Holz passen perfekt zum persönlichen Stil.

massivholz-schrank

Attraktive Möbel aus Massivholz

Für den Wohnbereich eignen sich Serienmöbel von namhaften Qualitätsherstellern oder die hochwertige Sonderanfertigung von Möbeln. Das große Angebot an verschiedenen Holzarten erweitert das Spektrum der Gestaltung bei Holzmöbeln. Sie werden, im schlichten glatten Design oder mit aufwendigen Ornamenten verziert, industriell gefertigt. Nach dem Vorbild einer Schrankwand besitzt auch die gesamte Einrichtungszeile Elemente der aufwendigen Schnitzerei, Einfräsung und gleich gearbeitete Füße. Ein Buffet eignet sich als Blickfang. Dazu passend wird der Fernsehschrank aufgestellt. Die mittleren Fächer werden in den Maßen der Abspielgeräte gefertigt. Die Schränke werden innen hell belassen. An der Schrankwand wurden Perlleisten angebracht. Eine Einfräsung an der Front wurde formgleich im historischen Stil vorgenommen. Das Buffet und die Schrankwand harmonisieren miteinander. Ein hochwertiger Sekretär ergänzt das Bild. Die Knöpfe strahlen ein attraktives Design aus. Seitlich kann in das Furnier eine Verzierung eingeritzt werden. Die Schubladen des Sekretärs lassen sich leicht öffnen und geben viel Platz für Utensilien. Die Füße und der Farbton der Möbelstücke harmonisieren miteinander.

Nach der Verarbeitung bleibt das Holz in seiner Eigenschaft ein Stück Natur. Möbel, die aus massivem Holz gefertigt werden, können stark strapaziert werden. Viele Möbel, die aus Kunststoffen und Holzersatzstoffen bestehen, werden bei dem Herstellungsprozess mit Schadstoffen angereichert. Nach einer Aufstellung in den eigenen vier Wänden werden diese von den Möbeln wieder abgegeben. Gesundheitliche Schädigungen sind auf lange Sicht vorprogrammiert. Für kleine Kinder sind Holzmöbel einfach ideal. Sie erhalten spielerisch die Möglichkeit, den eigenen Wohnraum immer wieder neu zu gestalten. Holzmöbel sind auch für den Außenbereich im Freien zu empfehlen. Die Beständigkeit von Holz wird von anderen Materialien nur selten übertroffen. Massivholzmöbel aus Echtholz können leicht passionierte Anhänger finden. Aufgrund einer einfachen Bearbeitung und der damit verbundenen niedrigen Energiebilanz schneiden Holzprodukte ökologisch hervorragend ab. Kein Möbelstück gleicht dem Anderen. Optisch kann Holz durch seine Individualität Punkte sammeln.

Maritimes Flair im Wohnzimmer

Interessenten, die auf maritimes Flair in den eigenen vier Wänden setzen, können die frische Brise hautnah spüren. Maritime Akzente werden am besten durch helles Holz und blau-weißen Farben mit Naturstoffen, wie beispielsweise Leinen, Jute oder Baumwolle gesetzt. Unbehandelte Naturmöbel und lackierte Oberflächen unterstreichen das nordische Küstenflair. Wenn das Wohnzimmer eine persönliche Note bekommen soll, eignen sich Bilder vom Meer mit Segelschiffen an den Wänden perfekt dazu. Reine Natur lautet auch das Motto bei der Möbelauswahl. Helle Holzfußböden sorgen für eine schlichte Eleganz. Alte Echtholzkisten können leicht in rustikale Couchtische und Ablagemöglichkeiten umfunktioniert werden. Als Kontrast können weiß-lackierte Holzstühle oder Kommoden dienen. Charme versprühen auch rustikale Truhen. Auch ältere Möbel können durch zusätzliche Gebrauchsspuren leicht in trendige Stücke verwandelt werden. Dazu wird nur robustes Schleifpapier und ein wenig Fantasie benötigt. Die einzelnen Kanten werden einheitlich abgeschmirgelt. Dunkelblaue und weiße Lackfarben verleihen den Holzmöbeln mit frischem Anstrich das nötige Küstenpanorama. Ein origineller Blickfang stellt ein einfaches Fischernetz dar, welches als Dekoration an der Decke oder den Wänden angebracht werden kann. Eine extra Portion Meeresbrise geben große Holzbehältnisse und Flaschen mit feinem Sand und Muscheln. Dazu können Urlaubsmitbringsel von der Ostsee, wie beispielsweise Bernstein oder Donnerkeile verwendet werden. Schalen aus Bronze und Kerzenleuchter aus Messing runden das Ensemble ab.

holz-tv-rack

Trends in der deutschsprachigen Wohnlandschaft

Der Dreh- und Angelpunkt eines Hauses ist das Wohnzimmer. Es ist der Raum, in dem sich die Familie aufhält oder nach einem anstrengenden Arbeitstag Gemütlichkeit großgeschrieben wird. Dieser zentrale Raum erfordert dementsprechend eine bestimmte Ausstattung. Bekannt ist die Variante den Wohn- und Essbereich miteinander in einem Raum zu kombinieren. Als optische Trennung funktioniert ein Raumteiler. Pflanzen können die Umgebung auflockern. Bei dem Esszimmer wandert der Trend hin zu langen Tischen aus Massivholz mit bequemen Stühlen. Im Wohnbereich geht der Trend eindeutig in Richtung Bequemlichkeit. Ein Polstermöbel, wie beispielsweise ein Sessel oder eine Couch ist erfolgreicher, wenn es zusätzliche Funktionen besitzt. Das wird beispielsweise durch die Ausziehcouch für Gäste erreicht.
Bei einer Wickelkommode handelt es sich um ein nützliches Möbelstück, auf dem einem Baby die Windeln, bequem gewechselt werden können. Auch ermöglicht diese Kommode eine Verwendung für die gebräuchlichen Zwecke des Alltags. Die einzelnen Schubladen, Regal-und Türfächer bieten viel Stauraum. Es ist ein Traum, den die jungen Eltern schnell zu schätzen wissen.

Hochwertige Carports aus Holz

Meistens wird eine Firma mit dem Bau eines Carports beauftragt. Carports sind um einiges günstiger, als Garagen und somit eine echte attraktive Alternative. In den Herbst und Wintermonaten bietet ein Carport den perfekten Schutz, gegen Wind und Kälte. Es können alle möglichen Fahrzeugtypen untergestellt werden. Die Zeitersparnis bei dem Bau eines Carports ist immens, im Gegenzug zur Garage, wo es mehrere Wochen bis zur Fertigstellung dauern kann, wird der Carport meistens innerhalb eines Tages errichtet. Es gibt viele verschiedene Ausführungen und Formen die dem Geschmack individuell angepasst werden können. Die offene Bauweise, lässt die Fahrzeuge schneller trocknen und somit greift das Salzwasser im Winter, weniger die Fahrzeuge an. Da in dem Carport immer genügend Tageslicht vorhanden ist, können auch viele Außenarbeiten direkt am Fahrzeug durchgeführt werden. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit ein Carport selber zu bauen. Hier ist die Standsicherheit gewährleistet, denn der Hersteller muss eine statische Berechnung machen, durch die gewährleistet wird, dass die Schneelasten von dem Carport getragen werden können. Des Weiteren, müssen die Halterungen der Pfosten einbetoniert werden, da sie sonst bei einem Unwetter aus der Verankerung gerissen werden können. Da das Holz auch in der Erde faulen kann, sollte man Pfosten immer auf die Träger setzen, diese werden in einem tiefen Loch einbetoniert. Bevor dem Carport ein Anstrich verpasst werden kann, wird eine Grundierung aufgetragen, die das Holz vor Pilzbefall schützen sollen. Je nach Bundesland, wird eine Baugenehmigung oder das Einverständnis des Nachbarn benötigt. Das Bauamt vor Ort, gibt dazu Auskunft. Je nachdem wie nah der Carport am Nachbargrundstück liegt, braucht man von diesem eine Erlaubnis, auch hier gibt es genaue Vorschriften, die beachtet werden müssen.